Integration/ Inklusion

Aus unserer christlichen Grundhaltung ist für uns Integration/Inklusion selbstverständlich und wichtige Aufgabe.

In der Verschiedenheit der Kinder und Erwachsenen sehen wir nicht nur Normalität, vielmehr Bereicherung für alle.

Wir orientieren uns an den individuellen Bedürfnissen der einzelnen Kinder. Daraus ergibt sich die Aufgabe, immer wieder Strukturen zu überdenken und gegebenenfalls zu verändern, sodass alle Kinder die Möglichkeit haben, hier einen guten Platz für Entwicklung zu finden.

So werden Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten darauf abgestimmt und immer an die bereits gemachten Entwicklungsschritte angepasst.

Dabei steht die soziale Integration im Mittelpunkt. Wie viele andere grundlegende Fähigkeiten muss auch das „Miteinander- können“ in Interaktion mit anderen gelernt und geübt werden.

Für uns ist gelingende Integration (Inklusion) dann gegeben, wenn jedes Kind die Chance hat, seine individuellen Schritte in seinem Tempo zu gehen und sich dabei im sozialen Kontext als wichtig und anerkannt erlebt.

Besondere Rahmenbedingungen erleichtern Integration/Inklusion, wie die Reduzierung der Gruppenstärke und die zusätzliche Mitarbeit einer Heilpädagogin.

Eine fachliche Vernetzung mit anderen Disziplinen und Institutionen bildet Grundlage für professionelles Arbeiten.